Startseite | Impressum & Datenschutz

Jahreshauptversammlungen

Jahreshauptversammlung 2020



Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen e. V. am Samstag, 07.03.2020

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 07.03.2020 im Probelokal des Musikvereins statt. Die Vorsitzende Manuela Tyborski begrüßte alle Musikerinnen und Musiker, besonders die stellvertretende Bürgermeisterin Brigitte Bettenmann sowie die anwesenden Gemeinderäte. Auch galt ein herzlicher Gruß dem anwesenden Ehrendirigenten Josef Zeitler sowie den Ehrenmitgliedern. Anschließend bat Manuela Tyborski die Versammlung sich zu Ehren und zum Gedenken verstorbener Mitglieder zu erheben. Im Anschluss folgte der Bericht des Vorsitzenden für Verwaltung Alexander Zürn in dem er der Versammlung einen kurzen Rückblick des vergangenen Jahres bot. Er stellte der Versammlung nochmals den neuen Dirigenten Florian Strobel vor und dankte ihm im diesem Zuge für seinen geleisteten Einsatz. Auch beinhaltete der Rückblick diverse absolvierte Auftritte im vergangenen Jahr, besonders hob er hier die Konzertreise nach Sausset-Les-Pins hervor. Ein Dank galt hier besonders der Gemeinde für die Organisation. Das Jahreskonzert, welches mit großer Disziplin und Motivation sowohl seitens des Dirigenten und der Musiker erfolgreich einstudiert wurde, bekam großes Lob und begeisterte die Zuhörer. Ferner galt ein großes Dankeschön der Vizedirigentin Yvonne Zürn. Dankend erwähnte Zürn die gute Zusammenarbeit zwischen Dirigent und Vizedirigentin, welche auch die Übernahme diverser Auftritte und Proben beinhaltet. Auch bedankte er sich bei Markus Neubert für die gesundheitsbedingte kurzfristige Dirigatsübernahme in der Fasnet sowie bei allen Musikern für deren Zusammenhalt, Kameradschaft und Engagement. Im Ausblick für das kommende Jahr nannte er das erstmalig stattfindende Kirchenkonzert am 17. Mai, die Serenade mit den Original Sulgemer Crown Swamp Pipers am Bächtlefestsamstag sowie das Jahreskonzert im November. Ebenso ist die Neuuniformierung ein wichtiger Bestandteil im kommenden Vereinsjahr. Zürn bedankte sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Gemeinde für den großzügigen Zuschuss. Abschließend gab er einen kurzen Überblick über die aktuelle Mitgliederstatistik. Andreas Nowak, Vorsitzender für Veranstaltungen, hob in seinem Bericht das Marktplatzfest, das Sommerfest, das Jahreskonzert und die Weihnachtsfeier hervor. Er bedankte sich bei der Gemeinde und dem Bauhof für die Unterstützung während des ganzen Jahres. Auch ging ein besonderer Dank an Ehrenvorstand Hans-Peter Kotschi für seine stetige Unterstützung, die Damen für die Reinigung des Probelokals, sowie an das Vorstands- & Ausschussteam. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete von den zahlreichen Auftritten, Musikproben und sonstigen Anlässen des vergangenen Jahres. Mit 42 Gesamtproben und 28 Auftritten waren die Musiker im letzten Jahr wieder sehr oft im Einsatz. Sabine Hund erläutere stellvertretend für die krankheitsbedingt nicht anwesende Kassier Ulrike Schmidt die aktuelle Kassensituation und bedankte sich vor allem bei allen Spendern. Sie präsentierte einen soliden Haushalt, der aber vor allem schon den Grundstock für die anstehende Neuinformierung bildet. Die Kassenprüfer – Claudia Dehm und Regina Zehrer berichteten von der korrekten und exakt geführten Kasse von Ulrike Schmitt. Claudia Dehm dankte ihr für die geleistete Arbeit und schlägt der Versammlung die Entlastung vor. Im anschließenden Bericht des Dirigenten hob Florian Strobel  besonders die kameradschaftliche Zusammenarbeit hervor und bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern herzlich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Auch nannte er diverse Auftritte wie den Blutritt, die musikalische Umrahmung des Kinderfestes, das Marktplatzfest sowie die Konzertreise nach Sausset-Les-Pins als persönliche Höhepunkte. Doch das Jahreskonzert sei für alle ein großes Highlight im vergangenen Jahr gewesen. Er bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern für deren Engagement. Er freue sich auf das kommende Kirchenkonzert, was mit Matthias Burth an der Orgel und Lucia Strobel am Klavier, ein besonderes Konzert werden wird. Auch die Hochzeiten zweier Musiker werde ein tolles Erlebnis werden.  Das Jahreskonzert wird in diesem Jahr unter dem Motto „80er Jahre“ stehen. Er freue sich auf die neuen Herausforderungen im kommenden Jahr. Jugendleiterin Carmen Lochmiller bot der Versammlung einen kurzen Einblick in die derzeitige Jugendsituation und deren Zahlen. Sie freue sich über eine erfreuliche Steigerung der Neuzugänge im vergangenen Jahr. Dies sei auch auf das erweiterte musikalische Angebot zurückzuführen. Sie gab einen kurzen Rückblick des letzten Jahres. Ebenso berichtete sie über die kommenden Aktionen im neuen Jahr. Weiter stellte sie der Versammlung Elena Zehrer als neue zusätzliche stellvertretende Jugendleiterin vor. Ein großer Dank für die gute Zusammenarbeit galt Yvonne Zürn, die ihr Amt des Jugenddirigenten aus gesundheitlichen Gründen an Markus Neubert weitergegeben hat.Im Anschluss folgte die Entlastung der Vorstandschaft. Hierzu begrüßte die stellvertretende Bürgermeisterin Brigitte Bettenmann alle Anwesenden und bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern für das Wirken und die geleistete Arbeit in und für die Gemeinde während des ganzen Jahres. Sie bestätigte seitens der Gemeinde die wohlwollende Zustimmung zum Zuschuss zur Neuuniformierung. Danach führte sie die Entlastung der Vorstandschaft durch, welche anschließend von der Versammlung angenommen wurde.  Anschließend wurden per Akklamation die Wahlen durchgeführt. Hier wurde der Vorsitzende für Verwaltung Alexander Zürn in seinem Amt bestätigt. Auch wurden Petra Fink als Schriftführerin sowie Philip Ziegler als aktives Ausschussmitglied von der Versammlung einstimmig gewählt.  

Im weiteren Verlauf wurden Regina Arnold und Udo Feßler für25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt und erhielten die silberne Vereinsnadel. Alexander Zürn wurde für seine 35-jährige aktive Mitgliedschaft  mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Manuela Tyborski bedankte sich recht herzlich beim ausscheidenden passiven Ausschussmitglied Sebastian Mühlbach für dessen Engagement. Ebenso wurde den Musikerinnen und Musikern mit den wenigsten „Fehlproben“ eine kleine Anerkennung überreicht. Nicht zuletzt war es der Vorstandschaft eine besondere Ehre zwei ehemalige Musiker für ihren jahrzehntelangen und außerordentlichen Einsatz in vielfältiger Weise für den Musikverein mit der Ernennung zum Ehrenmitglied auszuzeichnen. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals Manfred Beller und Thomas König zur Ehrenmitgliedschaft. Bevor Manuela Tyborski der Versammlung noch einen schönen Abend wünschte, ging ein abschließender Dank an alle Musikerinnen und Musiker sowie an die Vorstandschaft.

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen e. V. am Samstag, 23.03.2019

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 23.03.2019 im Probelokal des Musikvereins statt. Die Vorsitzende Manuela Tyborski begrüßte alle Musikerinnen und Musiker, besonders Herrn Bürgermeister Patrick Bauser sowie die anwesenden Gemeinderäte. Auch ging ein herzlicher Gruß an den anwesenden Ehrendirigenten Hans-Peter Kotschi, die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler sowie an die Ehrenmitglieder. Anschließend bat Alexander Zürn die Versammlung sich zu Ehren und zum Gedenken verstorbener Mitglieder zu erheben. Im Anschluss folgte der Bericht des Vorsitzenden für Verwaltung Alexander Zürn. Er bot der Versammlung einen kurzen Rückblick des vergangenen Jahres in welchem die Kündigung der ehemaligen Dirigentin Carmen Hugger den größten Punkt darstellte. Er erläutert nochmals diese für den Verein schwierige Situation und bedankte sich an dieser Stelle für ihr Engagement in den vergangenen Jahren. Ferner galt ein großes Dankeschön der Vizedirigentin Yvonne Zürn, welche sich der Herausforderung stellte und die Probenarbeit und Auftritte mit den Musikern bis zum jetzigen Zeitpunkt bewältigte. Auch bedankte er sich bei allen Musikern für deren Zusammenhalt, Kameradschaft und Engagement. Mit Florian Strobel aus Bad Saulgau stellte Alexander Zürn den neuen Dirigenten des Musikvereins vor, welcher sein Amt am 01.04.2019 antreten wird. Ebenfalls bedankte er sich bei Regina Arnold für die Übernahme des Amts des Sachwartes von Yvonne Zürn, dem Team des Bildstöckles der drei Musikanten für die liebevolle Restaurierung sowie bei Markus Neubert für die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung innerhalb des Musikvereins. Im Ausblick für das kommende Jahr nannte Alexander Zürn die musikalische Umrahmung des Kinderfestes, die Konzertreise zur Partnerstadt Sausset-les-Pins, die Neuuniformierung im Jahr 2020 sowie das Jahreskonzert im November. Auch gab er einen kurzen Überblick über die Instrumente, Uniformen und Noten und bedankte sich bei den Notenwarten Carmen Pfeiffer, Claudia Dehm und Philip Ziegler und der Sachwartin für deren exakte Arbeit. Andreas Nowak, Vorsitzender für Veranstaltungen, hob in seinem Bericht den Hüttenaufenthalt, das Marktplatzfest, das Sommerfest, das Jahreskonzert und die Weihnachtsfeier hervor. Er bedankte sich bei der Gemeinde und dem Bauhof für die Unterstützung während des ganzen Jahres. Auch ging ein besonderer Dank an den Ehrenvorstand Hans-Peter Kotschi für seine stetige Unterstützung. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete von den zahlreichen Auftritten, Musikproben und sonstigen Anlässen des vergangenen Jahres. Mit 51 Gesamtproben & 23 Auftritten waren die Musiker im letzten Jahr wieder sehr oft im Einsatz. Sabine Hund, Kassiererin, erläutere die aktuelle Kassensituation und bedankte sich vor allem bei allen Spendern. Sie präsentierte einen soliden Haushalt, der aber vor allem schon den Grundstock für die anstehende Neuinformierung bildet. Die Kassenprüfer - Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm berichteten von der korrekten und exakt geführten Kasse von Sabine Hund. Gebhard Lochmiller dankte ihr für die geleistete Arbeit und schlägt der Versammlung die Entlastung vor. Im anschließenden Bericht der Vizedirigentin hob Yvonne Zürn besonders die kameradschaftliche Zusammenarbeit hervor und bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern herzlich für das ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Denn nur so war es möglich das vergangene Jahreskonzert in Anbetracht der Kürze der Vorbereitungszeit gemeinsam erfolgreich zu bestreiten. Im Anschluss wünschte sie dem neuen Dirigenten Florian Strobel einen guten Start im Musikverein. Jugendleiterin Carmen Lochmiller bot der Versammlung einen kurzen Einblick in die derzeitige Jugendsituation und deren Zahlen, welche im vergangenen Jahr eine erfreuliche Steigerung zu verzeichnen hatten. Dies sei auch auf das erweiterte musikalische Angebot zurückzuführen. Sie gab einen kurzen Rückblick des letzten Jahres. Ebenso berichtete sie über die kommenden Aktionen im neuen Jahr. Zum Schluss gratulierte sie Johannes Hugger zu seiner hervorragenden Teilnahme am Wertungsspiel in der Einzelwertung sowie Theresa Hagen und Sophie Zürn für deren ebenso erfolgreiche Teilnahme am D2-Lehrgang. Im Anschluss folgte die Entlastung der Vorstandschaft. Hierzu begrüßte Herr Bürgermeister Patrick Bauser alle Anwesenden und bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern für das Wirken und die geleistete Arbeit in der Gemeinde während des ganzen Jahres. Danach führte er die Entlastung der Vorstandschaft durch. Die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers wurde von der gesamten Versammlung angenommen. Anschließend wurden per Akklamation die Wahlen durchgeführt. Hier wurde die Vorsitzende für Jugend- & Öffentlichkeitsarbeit Manuela Tyborski in ihrem Amt bestätigt. Ulrike Schmidt wurde als neuer Kassier gewählt, welche das Amt von Sabine Hund übernahm. Auch wurden sowohl Sabine Hund als neues aktives Ausschussmitglied, Wolfgang Wacker als neues passives Ausschussmitglied als auch Regina Zehrer als Kassenprüferin von der Versammlung gewählt.

Im weiteren Verlauf wurde Andreas Nowak für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Manuela Tyborski bedankte sich recht herzlich sowohl beim ausscheidenden passiven Ausschussmitglied Thomas König als auch dem ehemaligen Kassenprüfer Gebhard Lochmiller für deren jahrzehntelanges Engagement. Ebenso wurde den Musikerinnen und Musikern mit den wenigsten „Fehlproben“ im Namen des Vereins eine kleine Anerkennung überreicht. Ferner wurde von der Versammlung die Erhöhung des Mitgliedsbeitrags beschlossen. Hier wurde nach über zwei Jahrzehnten der Mitgliedsbeitrag von 11,00€ auf 15,00€ angehoben. Auch wurde die Versammlung von Ausschussmitglied Markus Neubert über die Umsetzung des neuen Datenschutzgesetzes der EU, DSGVO, und deren Auswirkung im Musikverein informiert. Abschließend dankte Manuela Tyborski der gesamten Vorstandschaft sowie allen Musikern für deren Engagement und wünschte der Versammlung noch einen schönen Abend.

Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen e. V. am Samstag, 17.02.2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 17.02.2018 im Probelokal des Musikvereins statt. Die Vorsitzende Manuela Tyborski begrüßte alle Musikerinnen und Musiker, besonders die Gemeinderätin Brigitte Bettenmann als Vertreterin für Bürgermeister Patrick Bauser und die anwesenden Gemeinderäte Hermann Fink und Hugo Hess. Auch begrüßte sie recht herzlich die anwesenden Ehrenmitglieder. Entschuldigt hatten sich krankheitshalber Ehrenvorsitzender Hans-Peter Kotschi sowie die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler. Anschließend bat sie die Versammlung sich zu Ehren verstorbener Mitglieder und zum Gedenken des verstorbenen Ehrenmitglieds Peter Halder zu erheben, welcher am Tag vorher beerdigt wurde. Im Anschluss folgte der Bericht des Vorsitzenden für Verwaltung Alexander Zürn, der einen kurzen Rückblick über das vergangene Vereinsjahr bot. Besonders hervor hob er den Besuch der befreundeten Trachtenmusikkapelle aus Hinterstoder am Kinderfest, das Freilichtschauspiel Martin Luther und die Teilnahme am Blasmusikwettbewerb in Ebenweiler und bei der Oberschwabenschau in Ravensburg sowie als Höhepunkt das Kirchenkonzert. Er bedankte er sich bei Josef Dehm, welcher sein Amt als Fähnrich aus gesundheitlichen Gründen aufgehört hatte. Ebenfalls nannte er die aktuelle Mitgliederstatistik des Musikvereins. Auch gab er einen kurzen Überblick über die Instrumente, Uniformen und Noten und bedankte sich sowohl bei der bisherigen Notenwartin Bianca Lochmiller als auch bei den neuen Notenwarten Carmen Pfeiffer, Claudia Dehm und Philip Ziegler und der Sachwartin Yvonne Zürn für deren exakte Arbeit. Danach hielt er noch einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr und bedankte sich zum Schluss bei den Fähnrichen und bei allen Musikerinnen und Musikern für deren Engagement während des ganzen Jahres. Andreas Nowak, Vorsitzender für Veranstaltungen, hob in seinem Bericht das Marktplatzfest, das Sommerfest, das Jahreskonzert und die Weihnachtsfeier hervor. Er bedankte sich bei der Gemeinde und dem Bauhof für die Unterstützung während des ganzen Jahres. Auch ging ein besonderer Dank an den Ehrenvorstand Hans-Peter Kotschi für seine Tätigkeit als „Hausmeister des Probelokals“. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete von den zahlreichen Auftritten, Musikproben und sonstigen Anlässen des vergangenen Jahres. Mit 45 Gesamtproben davon 1 Registerprobe für jedes Register, 29 Auftritten, 8 Vorstandssitzungen und 1 Klausurtagung waren die Musiker im letzten Jahr wieder sehr oft im Einsatz. Sabine Hund, Kassiererin, erläutere die aktuelle Kassensituation und bedankte sich vor allem bei allen Spendern. Sie präsentierte einen soliden Haushalt, der aber vor allem schon den Grundstock für die anstehende Neuinformierung bildet. Die Kassenprüfer - Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm berichteten von der korrekten und exakt geführten Kasse von Sabine Hund. Gebahrd Lochmiller dankte ihr für die geleistete Arbeit und schlägt der Versammlung die Entlastung vor. Im anschließenden Bericht von Dirigentin Carmen Hugger hob die Dirigentin besonders drei Auftritte hervor, die man in einem normalen Jahr mit Kinderfest (mit Landestreffen der Garden und Wehren) zu bewerkstelligen hatte. Dabei erwähnte sie besonders das Freilichtschauspiel Martin Luther und die Teilnahme an den Blasmusikwettbewerben in Ebenweiler und bei der Oberschwabenschau in Ravensburg. Der Höhepunkt war für sie das Kirchenkonzert in der Schlosskirche mit dem Gastmusiker Jonathan Sproule, welches eine ganz neue Herausforderung für alle war. Sie gab noch einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr und bedankte sich zum Schluss bei der Vorstandschaft, ihrer Vizedirigentin Yvonne Zürn und allen Personen, welche ihr das ganze Jahr zur Seite standen. Jugendleiterin Camren Lochmiller bot der Versammlung einen kurzen Einblick in die derzeitige Jugend-Situation und deren Zahlen, welche leider immer noch rückläufig sind. Sie gab einen kurzen Rückblick des letzten Jahres und die verschiedenen Änderungen, welche aufgrund der Ausbildungssituation durchgeführt wurden. Ebenso berichtete sie über die kommenden Aktionen im neuen Jahr. Zum Schluss gratulierte sie Theresa Hensler, Annalena Zürn und Maja Berner, welche letztes Jahr am D2-Kurs teilgenommen hatten. Ebenso gratulierte sie Julie Hensler zu deren erfolgreichen Teilnahme am D3-Kurs. Im Anschluss folgte die Entlastung der Vorstandschaft. Hierzu begrüßte Brigitte Bettenmann alle Anwesenden auch im Namen der Gemeinde und bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern für das Wirken und die geleistete Arbeit in der Gemeinde während des ganzen Jahres. Danach führte sie die Entlastung der Vorstandschaft durch. Die Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers wurde einstimmig von der gesamten Versammlung angenommen. Anschließend wurden per Akklamation die Wahlen durchgeführt. Hier wurden die Vorsitzenden für Veranstaltungen Andreas Nowak und Roland Zach, die Jugendleiterin Carmen Lochmiller sowie das aktive Ausschussmitglied Markus Neubert in ihrem Amt bestätigt. Auch wurden Anna Braunagel und Carmen Pfeiffer als neue aktive Ausschussmitglieder und Sebastian Mühlbach als neues passives Ausschussmitglied einstimmig gewählt.

Abschließend wurde Ernst Schneider für 45-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Diese Ehrung wurde nachgeholt, da Ernst Schneider im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen konnte. Manuela Tyborski bedankte sich recht herzlich bei den ausscheidenden Ausschussmitgliedern Sonja Trunz, Nicole Thullner und Marcel Rude. Ebenso wurde den Musikerinnen und Musikern mit den wenigsten „Fehlproben“ im Namen des Vereins eine kleine Anerkennung überreicht. Abschließend dankte Manuela Tyborski der gesamten Vorstandschaft, allen Musikern, besonders aber der Dirigentin Carmen Hugger, der Vize-Dirigentin und Jugenddirigentin Yvonne Zürn für deren Engagement und wünschte der Versammlung noch einen schönen Abend.

Jahreshauptversammlung am 27.2.2016

Jahreshauptversammlung des Musikvereins am Samstag, 27. Februar 2016

Am Samstag, 27. Februar 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen statt. Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, der stellvertretende Bürgermeister Robert Schweizer sowie die Gemeinderäte von der Vorsitzenden Manuela Tyborski, die anschließend um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder bat.

Dann bot der Vorsitzende für Verwaltung, Alexander Zürn, der Versammlung einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen seien hier die erstmalige Durchführung eines Probewochenendes in Ebehardszell sowie das gelungene Jahreskonzert. In seiner Vorschau nannte der Vorsitzende sowohl die Teilnahme am Wertungsspiel in Seibranz, das Sommerabendkonzert in Kisslegg, den 80. Geburtstag S. K. H. Herzog Carl von Württemberg als auch die Konzertreise im August nach Hinterstoder. Nicht zu vergessen das Jahreskonzert, welches traditionell wieder am Samstag vor dem Volkstrauertag stattfindet. Auch gab er der Versammlung schon jetzt einen Ausblick auf 2017. Hier werde der Musikverein das Martin-Luther-Schauspiel musikalisch umrahmen. Andreas Nowak, Vorsitzender für Veranstaltungen, ließ ebenfalls das vergangene Jahr Revue passieren. So könne man stolz auf ein gelungenes Marktplatzfest zurückblicken. Auch haben die Arbeiten rund ums Jahreskonzert problemlos geklappt. Besonders erwähnt hat Andreas Nowak die Weihnachtsfeier, welche im vergangenen Jahr aus Termingründen gemeinsam mit der FFW Altshausen veranstaltet wurde. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Sabine Hund, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen Einblick in die Finanzen des Vereins. Hierbei konnten die Anwesenden feststellen, dass hinter den Zahlen eine immense Arbeit steckt. Sabine Hund präsentierte einen soliden Haushalt. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten den Anwesenden eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung.

Dirigentin Carmen Hugger stellte der Versammlung das vergangene Vereinsjahr aus musikalischer Sicht dar und hob das Probenwochenende, die Umrahmung des Kinderfestes sowie das Jahreskonzert besonders heraus. Die Dirigentin sei stolz dass zum Jahreskonzert 5 neue Musikerinnern und Musiker in die aktive Kapelle aufgenommen werden konnten. Das vergangene Vereinsjahr sei ein sehr arbeitsreiches, aber auch sehr interessantes und spannendes Jahr gewesen. Carmen Hugger bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musiker für das außerordentliche Engagement und die Zusammenarbeit. Ebenso wie Alexander Zürn, nannte die sie den Marschmusikwettbewerb, den 80. Geburstag S. K. H. Herzog Carl von Württemberg sowie den 80. Geburtstag unseres langjährigen aktiven Mitglieds Erich Kaufmann, die Konzertreise als auch das Jahreskonzert als kommende Höhepunkte.

Jugendleiterin Carmen Lochmiller und Jugenddirigentin Christina Roos gaben den Anwesenden einen kurzen Einblick in die Jugendarbeit des Vereins. Beide nannten sowohl das Mitwirken beim Jahreskonzert der Jugendkapelle „Youngstars“ Boms-Altshausen in Boms, den Ausflug in den Skylinepark als auch die erfolgreiche Teilnahme beim Tag der Bläserjugend in Wilhelmsdorf als nennenswerte Ereignisse im vergangenen Vereinsjahr. Beim Wertungsspiel in Wilhelmsdorf wurde die Jugendkapelle Youngstars für Ihre Arbeit mit der Note sehr gut – gut ausgezeichnet und bekam hierfür den Ernst-Hutter-Preis überreicht. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin bei Stefanie Lehmann, die sich im letzten Jahr als einzige der D2-Prüfung gestellt hat. Auch sei man stolz, dass sich dieses Jahr beachtliche 12 Jugendliche den D2- und D3-Prüfungen stellen werden. Die Jugendleiterin informierte die Versammlung über die rückläufigen Ausbildungszahlen, die nicht nur den MVA betreffen. Durch erweiterte Werbung und diverse Projekte möchte man hier versuchen neue Kinder und Jugendliche zu akquirieren. Jugenddirigentin Christina Roos bedankte sich beim Musikverein für die gute Zusammenarbeit und informierte die Versammlung, dass sie Ende des Jahres als Jugenddirigentin aufhören werde. Christina Roos betont, dass ihr das Dirigieren der Jugendkapelle sehr viel Spass mache, doch würde es ihre berufliche Tätigkeit zeitlich nicht immer erlauben, alle anstehenden Proben zu meistern. Abschließen möchte sie ihr 10-jähriges Amt mit einer Revival-Band am diesjährigen Jahreskonzert in Altshausen, zudem alle ehemaligen Jugendkapellenmitspieler der jetzigen aktiven Kapellen zum Mitspielen eingeladen sind.

Abschließend schlug der stellvertretende Bürgermeister Robert Schweizer die Entlastung der Vorstandschaft sowie des Kassiers vor, die auch einstimmig erfolgte. Der stellvertretende Bürgermeister bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres.

Im Anschluss folgte der Tagesordnungspunkt Wahlen. Hier wurde das Amt des Vorsitzenden Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit, des Kassiers, einem aktiven und einem passiven Beisitzer sowie das Amt der Kassenprüfer gewählt. Laut Satzung erfolgte die Wahl per Akklamation. Hier wurden Manuela Tyborski, Sabine Hund, Marcel Rude, Thomas König, Claudia Dehm und Gebhard Lochmiller im Amt bestätigt.

Des Weiteren wurden 5 Musikerinnen und Musiker für Ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt: Sabine Hund und Philip Ziegler für 25 Jahre, Claudia Dehm, Petra Fink und Thomas Miller für 35 Jahre.

Bevor die Jahreshauptversammlung zum Abschluss kam dankte Manuela Tyborski allen Musikerinnen und Musikern für Ihr Engagement und überreichte einigen Musikern für deren exzellenten Probenbesuch ein kleines Präsent. Ebenfalls ging ein Dank für die gute Zusammenarbeit an die gesamten Vorstandschaft, die Dirigentin, und die Jugendleitung.

Die geehrten 2016

Jahreshauptversammlung 2015

Musikverein Altshausen erweitert auf vier erste Vorsitzende



Am Samstag, 07. März 2015, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen statt. Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Bürgermeister Patrick Bauser sowie die Gemeinderäte von der Vorsitzenden Manuela Tyborski, die anschließend um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder bat.

Dann bot der Vorsitzende für Verwaltung, Alexander Zürn, der Versammlung einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen sei hier der im vergangenen Jahr stattgefundene Marschmusikworkshop mit Rainer Mäder. Auch die im letzten Oktober stattgefundene Serenade anlässlich des Jubiläums 750 Jahre Deutscher Orden zusammen mit den Gelben Husaren sei ebenso ein Highlight gewesen. Nicht zu vergessen sei auch das Jahreskonzert, welches großes Lob der unzähligen Zuhörer erntete. Er dankte in diesem Zuge der Dirigentin Carmen Hugger für Ihr unermüdliches Engagement und den aktiven Musikern für deren erbrachte Leistung . Ebenso nannte Zürn die Verabschiedung von Bürgermeister Kurt König und die Amtseinsetzung von Bürgermeister Patrick Bauser als Besonderheit im vergangenen Jahr. In seiner Vorschau für das kommende Vereinsjahr erwähnte Zürn sowohl das Probenwochenende im September in Eberhardzell als auch das Jahreskonzert, welches traditionell wieder am Samstag vor dem Volkstrauertag stattfinden wird. Mit einer kurzen Übersicht über den aktuellen Bestand bezüglich Instrumente, Noten und Uniformen, sowie über die aktuelle Mitgliederstatistik beendete Zürn seinen Bericht. Nicole Thullner, Vorsitzende für Veranstaltungen, ließ das vergangene Jahr Revue passieren. So seien auf Grund des schlechten Wetters am Sonntag die Besucherzahlen beim vergangenen Marktplatzfest geringer ausgefallen als sonst. Auch hätte eine Vielzahl der angemeldeten Flohmarktstände kurzfristig abgesagt. Nichts desto trotz könne man mit dem Ergebnis dennoch zufrieden sein, habe man doch mit dem erstmals angebotenen Kinderprogramm bei den Besuchern großen Zuspruch erhalten. Thullner bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern. Der im letzten September veranstalte Vereinsausflug fand bei allen großen Anklang und man werde versuchen, wieder solch einen Tag zu organisieren. Anschließend bedankte sich Thullner bei allen für die Unterstützung in ihrer Amtszeit sowie während ihrer aktiven Zeit als Musikerin, die sie aus persönlichen Gründen heute beenden wird. Als Anerkennung für ihre Arbeit erhielt sie ein Präsent. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Sabine Hund, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen Einblick in die Finanzen des Vereins. Hierbei konnten die Anwesenden feststellen, dass hinter den Zahlen eine immense Arbeit steckt und präsentierte einen soliden Haushalt. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten den Anwesenden eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung.

Dirigentin Carmen Hugger ließ das vergangene Vereinsjahr aus musikalischer Sicht Revue passieren und stellte ebenso wie Vorsitzender Alexander Zürn den Marschmusikworkshop, die Serenade anlässlich der 750 Jahr Feier Deutscher Orden sowie das Jahrskonzert besonders heraus. Dirigentin Carmen Hugger sei es ein großes Anliegen gewesen, diesen Marschmusikworkshop zu absolvieren. Präsentiert man sich beim Marschieren doch ebenso wie bei einem Frühschoppenkonzert. Auch sei ein einheitliches Auftreten, gerade beim Marschieren, sehr wichtig. Die Arbeit habe sich gelohnt, bestätigte Hugger. Man müsse weiterhin das Erlernte vertiefen und eine Teilnahme an einem Marschmusikwettbewerb sei das Ziel. Dirigentin Carmen Hugger bedankte sich bei allen Musikern für die Disziplin beim Mitwirken an der Serenade. Sei es doch noch ein zusätzlicher Probenaufwand zum Jahreskonzert gewesen. Hugger bat dennoch auch um einen disziplinierteren Probenbesuch speziell vor dem Konzert, so könne einfach intensiver gearbeitet werden. Sie freue sich schon deshalb sehr auf das bevorstehende Probenwochenende in Erberhardzell. Das vergangene Vereinsjahr war ein sehr arbeitsreiches, aber auch sehr interessantes und spannendes Jahr. Frau Hugger bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musiker für das außerordentliche Engagement und die Zusammenarbeit.

Jugendleiterin Rebecca Kotschi gab den Anwesenden einen kurzen Einblick in die Jugendarbeit des Vereins. Kotschi nannte sowohl das Mitwirken beim Jahreskonzert der Jugendkapelle Youngstars“ Boms-Altshausen in Altshausen als auch diverse Auftritte sowie das vergangene Zeltlager als Höhepunkte im vergangenen Jahr. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin bei allen Jungmusikerinnen und Jungmusikern, die sich im letzten Jahr den D1- und D2-Prüfungen gestellt haben. Auch berichtete die Jugendleiterin über das im vergangenen Oktober gestartete „MUSIKUS“-Projekt. Hierbei handle es ich um eine musikalische Früherziehung in Kooperation mit den ortsansässigen Kindergärten. Hier sind momentan 19 Kinder angemeldet. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin auch im Namen der Jugenddirigentin Christina Roos die leider nicht anwesend sein konnte. Kotschi lobte die gute Zusammenarbeit und gab einen kurzen Ausblick auf die im kommenden Vereinsjahr anstehenden Projekte, wie die Teilnahme am Jugendkritikspiel in Wilhelmsdorf, die Teilnahme an D1- und D2-Lehrgängen sowie das Jahreskonzert in Boms. Ebenso bedankte sich Rebecca Kotschi für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, da sie sich ebenfalls, wie Nicole Thullner, aus persönlichen und beruflichen Gründen heute nicht mehr zur Wahl stelle. Als kleine Anerkennung wurde ihr ein Präsent überreicht.

Abschließend schlug der Bürgermeister Patrick Bauser die Entlastung der Vorstandschaft sowie des Kassiers vor, die auch einstimmig erfolgte. Bauser bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres.

Im Anschluss folgte der Tagesordnungspunkt Wahlen. Hier wurde das Amt des Vorsitzenden Veranstaltungen und des Jugendleiters gewählt. Ebenso wurden zusätzlich drei aktive und ein passiver Beisitzer gewählt. Laut Satzung erfolgte die Wahl per Akklamation. Hier wurden als Nachfolger von Nicole Thullner Andreas Nowak und Roland Zach als Vorsitzende im Bereich Verwaltung gewählt. Somit besteht die Vorstandschaft künftig aus vier ersten Vorsitzenden. Weiterhin wurden Carmen Lochmiller, Sonja Trunz, Marcel Rude und Markus Neubert als neue Beisitzer einstimmig gewählt. Als passive Beisitzerin fiel die Wahl einstimmig auf Nicole Thullner.

Bevor die Jahreshauptversammlung zum Abschluss kam dankte Manuela Tyborski allen Musikerinnen und Musikern für deren Engagement und überreichte einigen Musikern für ihren exzellenten Probenbesuch ein kleines Präsent. Ebenfalls ging ein Dank für ihr Engagement an die gesamten Vorstandschaft, die Dirigentin, die Jugendleitung und an die Versammlung für Ihre Aufmerksamkeit.

Das aktuelle Vorstands-Team

Hinten: Vorsitzender Veranstaltungen Roland Zach, passiver Beisitzer Thomas König, passive Beisitzerin Nicole Thullner, Vorsitzender Veranstaltungen Andreas Nowak, aktiver Beisitzer Marcel Rude und aktiver Beisitzer Markus Neubert. Vorne: Vorsitzende Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit Manuela Tyborski, Jugendleiterin Carmen Lochmiller, aktive Beisitzerin Sonja Trunz, Schatzmeisterin Sabine Hund, Schriftführerin Petra Fink, Vorsitzender Verwaltung Alexander Zürn und aktiver Beisitzer Philip Ziegler

Jahreshauptversammlung 2014

Musikverein ernennt Ehrenvorsitzenden
Der Musikverein Altshausen hat einen neuen Ehrenvorsitzenden: Hans-Peter Kotschi

Am Samstag, 22. März 2014 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen statt. Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, der stellvertretende Bürgermeister Albert Spanninger sowie die Gemeinderäte von der Vorsitzenden Manuela Tyborski, die anschließend um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder bat.

Dann bot der Vorsitzende für Verwaltung, Alexander Zürn, der Versammlung einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen sei hier die Teilnahme am Wertungsspiel in Unteressendorf, bei dem die Musikkapelle sich den Juroren in der Mittelstufe präsentierte und hierfür die Note „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ erhielt. Auch das im letzten Juni stattfindende Freilichtschauspiel „Hermann von Altshausen“ sei ein rundum gelungenes, sowie für alle Teilnehmer unvergessliches Erlebnis gewesen. Nicht zu vergessen sei auch das Jahreskonzert, welches im vergangenen Jahr als Kirchenkonzert stattfand und großes Lob der Zuhörer erntete. In seiner Vorschau für das kommende Jahr nannte Zürn sowohl den Marschmusikworkshop als auch das Jahreskonzert, welches traditionell wieder am Samstag vor dem Volkstrauertag stattfindet. Nicole Thullner, Vorsitzende für Veranstaltungen, ließ das vergangene Jahr Revue passieren. So seien auf Grund der großen Hitze am Sonntag die Besucherzahlen beim vergangenen Marktplatzfest geringer ausgefallen als sonst. Auch werde es in diesem Jahr nur noch ein zweitägiges Fest geben, nachdem die Veranstaltung für das jüngere Publikum nicht ankam. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Sabine Hund, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen Einblick in die Finanzen des Vereins. Hierbei konnten die Anwesenden feststellen, dass hinter den Zahlen eine immense Arbeit steckt und präsentierte trotz schlechten Einnahmen beim Markplatzfest einen soliden Haushalt. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten den Anwesenden eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung.

Dirigentin Carmen Hugger ließ das vergangene Vereinsjahr aus musikalischer Sicht Revue passieren und stellte die Teilnahme am Wertungsspiel, das Freilichtschauspiel, das Pontifikalamt und das Kirchenkonzert besonders heraus. Hugger sei mit dem Ergebnis beim Wertungsspiel zufrieden, es entspreche der dargebrachten Leistung. Auch sei das Kirchenkonzert in der Schlosskirche ein besonderes Erlebnis gewesen. Das vergangene Vereinsjahr war ein sehr arbeitsreiches, aber auch sehr interessantes und spannendes Jahr. Frau Hugger bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musiker für das außerordentliche Engagement und die Zusammenarbeit. Besonders erwähnte sie die Zusammenarbeit mit den an den unterschiedlichen Anlässen beteiligten Vereine, dem herzoglichen Haus und den Kirchen.

Jugendleiterin Rebecca Kotschi gab den Anwesenden einen kurzen Einblick in die Jugendarbeit des Vereins. Kotschi nannte das Mitwirken beim Jahreskonzert der Jugendkapelle Youngstars“ Boms-Altshausen in Boms als auch die erfolgreiche Teilnahme der beim Tag der Bläserjugend in Berg als Höhepunkte im vergangenen Jahr. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin bei allen Jungmusikerinnen und Jungmusikern, die sich im letzten Jahr den D1- und D2-Prüfungen gestellt haben. Ebenso bedankte sich Frau Kotschi auch im Namen der Jugenddirigentin Christina Roos die leider nicht anwesend sein konnte. Kotschi lobte die gute Zusammenarbeit und freut sich schon auf die im kommenden Vereinsjahr anstehenden Projekte.

Abschließend schlug der stellvertretende Bürgermeister Albert Spanninger die Entlastung der Vorstandschaft sowie des Kassiers vor, die auch einstimmig erfolgte. Spanninger bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres.

Im Anschluss wurden 3 Musikerinnen und Musiker für Ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt: Yvonne Zürn und Manuela Tyborski für 25 Jahre, Manfred Beller für beachtliche 55 Jahre Mitgliedschaft. Der Höhepunkt des Abends folgte mit einer ganz besonderen Ehrung. Diese Ehrung erhielt Hans-Peter Kotschi, der für seine außerordentliche und langjährige Tätigkeit verdient zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Auch der stellvertretende Bürgermeister Spanninger konnte dem einstimmigen Beschluss der Vorstandschaft im Namen der Gemeinde nur beipflichten und gratulierte Kotschi ebenfalls zu dieser Auszeichnung.

Nach den Ehrungen folgte der Tagesordnungspunkt Wahlen. Hier wurde das Amt des Vorsitzenden Verwaltung, des Schriftführers und zwei neue Beisitzer gewählt. Laut Satzung erfolgte die Wahl per Akklamation. Hier wurden Alexander Zürn und Petra Fink im Amt bestätigt. Weiterhin wurden Roland Zach und Philip Ziegler als neue Beisitzer einstimmig gewählt, nachdem Daniel Fink und Martin Kuom ihr Amt zur Verfügung gestellt hatten.

Bevor die Jahreshauptversammlung zum Abschluss kam dankte Manuela Tyborski allen Musikerinnen und Musikern für Ihr Engagement und überreichte einigen Musikern für deren exzellenten Probenbesuch ein kleines Präsent. Ebenfalls ging ein Dank für Ihr Engagement an die gesamten Vorstandschaft, die Dirigentin, die Jugendleitung und an die Versammlung für Ihre Aufmerksamkeit.

Jahreshauptversammlung 2013

Neuwahlen, Satzungsneufassung und Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr waren die Höhepunkte der am Samstag, 02. März 2013 im Probelokal stattfindenden Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen.

Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, die Ehrendirigenten Erich Kaufmann und Josef Zeitler, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, die anwesenden Gemeinderäte sowie Frau Brigitte Bettenmann als Vertreterin der Gemeinde, vom 1. Vorsitzenden Hans-Peter Kotschi. Anschließend bat der 1. Vorsitzende um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, besonders für den im vergangenen Dezember verstorbenen Joachim Hauck.
Weiter bot Hans-Peter Kotschi der Versammlung einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen sei hier der Amtsbeginn der neuen Dirigentin Carmen Hugger sowie das Marktplatzfest 2012. Auch das Jahreskonzert im November 2012 war ein Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr, fand dies das erste Mal unter neuer Leitung statt. In diesem Zuge dankte Hans-Peter Kotschi Dirigentin Carmen Hugger für ihr Engagement und allen aktiven Musikern für ihre intensive Probenarbeit. In seiner Vorschau für das Jahr 2013 nannte Kotschi sowohl das Marktplatzfest vom 26. – 28.07.2013, das anstehende Wertungsspiel, das Kinderfest als auch das Kirchenkonzert. Wichtiger Bestandteil in diesem Vereinsjahr sei auch die musikalische Umrahmung zum Thema „Herrmann der Lahme“. Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Neben 47 Musikproben und 5 zusätzlichen Registerproben, weiteren 12 Vorstandssitzungen bestritt der Musikverein 31 Auftritte unterschiedlichster Art. Alexander Zürn, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen aber eindrucksvollen Einblick in die Finanzen. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten der Versammlung eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung und schlugen der Versammlung die Entlastung vor.
Dirigentin Carmen Hugger bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern für die gute Zusammenarbeit und nannte das Jahreskonzert als Höhepunkt im letzten Jahr. Doch sei auch jeder Auftritt für sie eine Premiere als Dirigentin gewesen. Abschließend dankte Hugger Jugenddirigentin Christina Roos für ihre Feinfühligkeit sowie ihr Engagement mit der Jugendkapelle.
Weiter ging es mit dem Bericht der genannten Jugenddirigentin Christina Roos. Sie gab einen kurzen Überblick in die Aktivitäten der Jugendkapelle “Youngstars“ Boms-Altshausen. Nennenswert seien hier die Teilnahme am Jahreskonzert des Musikvereins Altshausen sowie das Spielen beim Frühlingsfest in Schwarzenbach und beim Marktplatzfest. Im Ausblick auf das kommende Vereinsjahr nannte die Jugenddirigentin das Jahreskonzert des Musikvereins Boms, das Frühlingsfest in Schwarzenbach und das Marktplatzfest als wichtige Auftritte für die Jugendlichen. Sabine Hund, Jugendleiterin des Musikvereins, bedankte sich bei den Jugendlichen die sich im vergangenen Vereinsjahr der D2- oder D3-Prüfung gestellt haben. Dies waren: Steven Ellenburg, Helena Hund, Andrea König, Beatrix Kotschi, Carmen und Daniel Lochmiller sowie Elena Zehrer im D2. Jan Preilowski, D3.
Bianca Lochmiller, Notenwartin, und Ernst Schneider, Sachwart, komplettierten die Vereinsinformationen.
Anschließend schlug Frau Bettenmann als Stellvertreterin der Gemeinde die Entlastung der Vorstandschaft vor, die auch einstimmig erfolgte. Bettenmann bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres und überbrachte Grüße von Bürgermeister Kurt König.
Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Satzungsneufassung auf dem Programm. Nach gemeinsamen Durcharbeiten mit den anwesenden Mitgliedern wurde die Satzungsneufassung von der Versammlung beschlossen.

Unter der Wahlleitung von Frau Bettenmann fanden anschließend per Akklamation die Neuwahlen statt. Da Hans-Peter Kotschi nach über 20 Jahren auf eigenen Wunsch sein Amt als 1. Vorsitzender niederlegte und laut Satzungsneufassung das Amt des Vorsitzenden auf bis zu vier Vorsitzende ausgeweitet werden konnte, setzt sich die Vorstandschaft künftig wie folgt zusammen: Vorsitzender Verwaltung: Alexander Zürn Vorsitzende Veranstaltungen: Nicole Thullner
Vorsitzende Jugend & Öffentlichkeitsarbeit: Manuela Tyborski
Schriftführerin: Petra Fink
Schatzmeisterin: Sabine Hund
Jugendleiterin: Rebecca Kotschi
Ausschussmitglieder: Daniel Fink, Thomas König, Martin Kuom und Andreas Nowak

Hans-Peter Kotschi dankte Bettenmann für die Wahlleitung und gratulierte allen Gewählten. Anschließend wurden zwei ehemalige Musiker zu Ehrenmitglieder ernannt. Dies sind: Manfred Fürst und Georg Rist, welcher leider krankheitshalber nicht anwesend sein konnte. Die beiden Herren erhielten eine Urkunde sowie ein Weinpräsent. Auch ergriff Sabine Hund nochmals das Wort um die o. g. D2- und D3-Teilnehmer für ihr gutes Bestehen mit dem Leistungsabzeichen des Verbandes auszuzeichnen. Hierfür ernteten Sie von den Anwesenden großen Applaus.

Zum Abschluss ergriff Hans-Peter Kotschi nochmals das Wort und verabschiedete sich in einer bewegenden Rede als 1. Vorsitzender bei der Versammlung. In den letzten 21 Amtsjahren wurden sehr viele Vorhaben realisiert wie z. B. der Ausbau des Probelokals, die Neuuniformierung und das Kreisverbandsmusikfest um nur einen kleine Auswahl zu nennen. Hier bekam Kotschi sehr viel Unterstützung und dankte den Mitgliedern für ihr uneingeschränktes Vertrauen. Auch wünschte er der neugewählten Vorstandschaft alles Gute. Anschließend bedankte sich Ehrenmitglied Klaus Oldenkotte im Namen aller Anwesenden für die großartige Leistung Kotschi’s wofür Kotschi stehenden Applaus erhielt. Abschließend wurde Kotschi im Namen des Musikvereins für seinen enormen Einsatz und seine außerordentliche Leistung von Herzen gedankt und ihm ein Geschenk als kleine Anerkennung überreicht.

Manuela Tyborski, Musikverein Altshausen

Jahreshauptversammlung 2011

Jahreshauptversammlung mit Jahresrückblick und Ehrungen

Ehrungen und Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr waren die Höhepunkte der am Samstag, 12. März 2011 im Probelokal stattfindenden Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen.

Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, der Ehrendirigent Erich Kaufmann, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Gemeinderäte sowie Josef Fuchshuber als Stellvertreter der Gemeinde vom 1. Vorsitzenden Hans-Peter Kotschi, der anschließend um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder bat.
Dann bot Hans-Peter Kotschi den Anwesenden einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen sei hier das Marktplatzfest 2010. Hier herrschten am Freitag und Samstag schlechte Wetterverhältnisse, die sich negativ auf die Besucherzahlen niederschlugen. Trotzdem konnten 100 Besucher mehr als 2009 für den Freitag verbucht werden. Nichts desto trotz möchte der Musikverein die am Freitag stattfindende “Rock am Schloss“ – Party wiederholen. Eine tolle Kulisse bot am Sonntag der traditionelle Flohmarkt bei Sonnenschein pur. Auch das im November stattgefundene Wunschkonzert mit seinem tollen musikalischen Programm sei als Höhepunkt zu erwähnen. In seiner Vorschau für das Jahr 2011 nannte Kotschi sowohl das Marktplatzfest vom 29.-31. Juli 2011 als auch die vom 13.-15. Mai 2011 stattfindende Konzertreise nach Oberösterreich. Nicht zu vergessen sei das Jahreskonzert im November. In diesem Zuge gab Kotschi bekannt, dass dies zugleich das Abschiedskonzert von Musikdirektor Josef Zeitler sein wird. Die Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Neben 43 Musikproben und 13 Vorstandssitzungen bestritt der Musikverein 31 Auftritte unterschiedlichster Art. Alexander Zürn, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen Einblick in die Finanzen des Vereins. Hierbei konnten die Anwesenden feststellen, dass hinter den Zahlen eine immense Arbeit steckt. Auch teilte Zürn mit, dass sich das Wunschkonzert für uns finanziell gelohnt habe und die geplanten Instrumentenanschaffungen getätigt werden konnten. Abschließend bot Zürn einen sehr soliden Haushalt. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten den Anwesenden eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung.
Musikdirektor Josef Zeitler bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musiker für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und nannte das Wunschkonzert als Höhepunkt im Jahr. Als Ausblick auf das kommende Vereinsjahr nannte Zeitler die Konzertreise, die gemeinsame Serenade am Bächtlefest mit der Stadtmusik Bad Saulgau und sein Abschiedskonzert, für welches er ein sehr anspruchsvolles Programm zusammengestellt hat.
Jugendleiterin Sabine Hund gab den Anwesenden einen kurzen Einblick in die lebendige Jugendarbeit des Vereins und vertrat zugleich Jugenddirigentin Christina Ross, die leider nicht anwesend sein konnte. Frau Hund nannte die Teilnahme von 3 Jugendlichen beim Tag der Bläserjugend, das erste Jugendkonzert im vergangenen Juni, das Marktplatzfest, das Wunschkonzert sowie den Hüttenaufenthalt als Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr der Jugendkapelle „Youngstars“ Boms-Altshausen. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin bei allen Jungmusikerinnen und Jungmusikern, die sich im letzten Jahr den D1- und D2-Prüfungen gestellt haben und zusätzlich zu den Proben auch noch die Vorbereitungen für die Lehrgänge auf sich genommen haben. Für das kommende Jahr nannte Hund sowohl die D1-, D2- sowie D3-Lehrgänge als auch das Jugendkonzert im Juni als nennenswerte Veranstaltungen im Bereich Jugend.
Verena Stützle, Notenwartin, und Sandra Buzengeiger, Sachwartin, komplettierten die Vereinsinformationen.
Abschließend schlug Josef Fuchshuber die Entlastung der Vorstandschaft sowie des Kassiers vor, die auch einstimmig erfolgte. Fuchshuber bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres. Ebenfalls dankte Fuchshuber MD Josef Zeitler und bedauerte zugleich sein bevorstehendes Ausscheiden.
Es folgten Ehrungen: Erich Kaufmann und Ramona Fink wurden für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Erich Kaufmann für 65 Jahre und Ramona Fink für 35 Jahre. Hans-Peter Kotschi nannte die Ehrung von Kaufmann als Premiere, da es bis dato eine Ehrung für 65 Jahre noch nie gab. Auch sei Ramona Fink die erste Frau im Musikverein Altshausen, die für 35 Jahre geehrt werde.
Anschließend wurden Jürgen Neubert und Josef Dehm nach Beschluss der Vorstandschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt. Durch u. a. über 40 Jahre aktive Tätigkeit als Musiker oder Fähnrich haben sich die zwei Herren ihre Ehrenmitgliedschaft wirklich verdient und erhielten neben der Ehrennadel des Musikvereins eine Urkunde und ein Weinpräsent.
Dann wurde die Versammlung über die Mitgliederwerbung im vergangen Jahr informiert. Hier wurde intern ein Wettbewerb ausgeschrieben, der mit einem BDS-Gutschein als Gewinn dotiert wurde. Diesen Gutschein gewann Sabine Hund. Letztlich konnte die Zahl der passiven Mitglieder erneut erhöht werden.
Zum Abschluss bedankte sich Hans-Peter Kotschi bei der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit sowie bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihr Engagement.

Manuela Tyborski, Musikverein Altshausen

Jahreshauptversammlung 2010

Musikverein Altshausen e. V.
Jahreshauptversammlung mit Jahresrückblick und Neuwahlen

Neuwahlen und Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr waren die Höhepunkte der am Samstag, 13. März 2010 im Probelokal stattfindenden Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altshausen.

Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder, der Ehrendirigent Erich Kaufmann, die aktiven und passiven Vereinsmitglieder, Anwesende des Gemeinderats sowie der stellvertretende Bürgermeister Robert Schweizer vom 1. Vorsitzenden Hans-Peter Kotschi. Anschließend bat der 1. Vorsitzende um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, besonders für den im Januar verstorbenen Ehrenvorsitzenden Rudolf Stocker.
Weiter bot Hans-Peter Kotschi der Versammlung einen kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres. Besonders zu erwähnen sei hier das Marktplatzfest 2009. Hier herrschten am Freitag und Samstag sehr schlechte Wetterverhältnisse, die sich negativ auf die Besucherzahlen niederschlugen. Nichts desto trotz möchte der Musikverein die am Freitag stattfindende “Rock am Schloss“ – Party wiederholen. Auch das Jahreskonzert im November 2009 war ein Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr. Der Musikverein präsentierte sich in musikalischer Topform und erntete hierfür außerordentliches Lob der Zuhörer. In diesem Zuge dankte Hans-Peter Kotschi Herrn Musikdirektor Josef Zeitler für sein Engagement und allen aktiven Musikern für ihre intensive Probenarbeit. Auch der Besuch bei Herrn Pfarrer Schäfer in Palmbühl, die Ernennung zum Ehrenritter SKH Carl Herzog von Württemberg, die 75. Teilnahme am Blutritt in Weingarten sowie das 100-jährige Jubiläum des Fußballvereins Altshausen seien ebenso nennenswert. In seiner Vorschau für das Jahr 2010 nannte Kotschi sowohl das Marktplatzfest vom 30.07. - 01.08.2010, als auch das Jahreskonzert am 13. November 2010, dass auf Grund von diversen Instrumentenanschaffungen und Nachuniformierungen heuer als Wunschkonzert stattfindet. Schriftführerin Petra Fink berichtete ausführlich über die absolvierten Auftritte und Ereignisse des letzten Jahres. Neben 46 Musikproben und 9 Vorstandssitzungen bestritt der Musikverein 39 Auftritte unterschiedlichster Art. Alexander Zürn, Kassier des Musikvereins, bot einen kurzen Einblick in die Finanzen. Hierbei konnten die Anwesenden feststellen, dass hinter den Zahlen eine immense Arbeit steckt. Auch teilte der Kassier mit, dass die Gesamtabrechung des Marktplatzfestes im Jahr 2009 nicht zufrieden stellend sei und sich dies auf den Gesamthaushalt auswirkte. Dies sei, wie bereits vom 1. Vorsitzenden erwähnt, auf die schlechten Wetterverhältnisse zurückzuführen. Die Kassenprüfer Gebhard Lochmiller und Claudia Dehm bestätigten der Versammlung eine hervorragende und zugleich vorbildliche Kassenführung und schlugen der Versammlung die Entlastung vor.
Musikdirektor Josef Zeitler bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musiker sowie bei der Vizedirigentin Yvonne Zürn, für die gute Zusammenarbeit und nannte sowohl das Jahreskonzert als auch die Benefizveranstaltung “Heilig Grab“ als Höhepunkte im letzten Jahr.
Auch Jugenddirigentin Christina Roos gab einen kurzen Überblick in die Aktivitäten der Jugendkapelle “Youngstars“ Boms-Altshausen. Besonders zu erwähnen sei die erstmalige Teilnahme am Wertungsspiel in Bad Wurzach, welche für alle ein unvergessliches Erlebnis gewesen sei. Die Jugendlichen wurden für ihre intensive Probenarbeit mit dem Prädikat “mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ belohnt. Im Ausblick auf das kommende Vereinsjahr nannte die Jugenddirigentin das Jahreskonzert des Musikvereins Altshausen sowie das Frühlingsfest in Schwarzenbach als auch das Marktplatzfest als wichtige Auftritte für die Jugendlichen. Sabine Hund, Jugendleiterin des Musikvereins, gratulierte nochmals der Jugendkapelle zur ihrem Erfolg beim Wertungsspiel. Ebenso bedankte sich die Jugendleiterin bei Serena Conti und Stefan Raisle, die sich im Januar der D1- Prüfung gestellt haben. Für das sehr gute Bestehen wurden die Jugendlichen mit dem Leistungsabzeichen des Verbandes ausgezeichnet und ernteten von den Anwesenden großen Applaus. Auch freue sich die Jugendleiterin schon auf die anstehenden Projekte im kommenden Vereinsjahr.
Verena Stützle, Notenwartin, und Sandra Buzengeiger, Sachwartin, komplettierten die Vereinsinformationen.
Anschließend schlug der stellvertretende Bürgermeister Robert Schweizer die Entlastung der Vorstandschaft vor, die auch einstimmig erfolgte. Schweizer bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für die musikalische Umrahmung diverser Veranstaltungen des letzten Jahres.
Weiter schlug Hans-Peter Kotschi der Versammlung eine Satzungsänderung wie folgt vor: pro angefangene 10 aktiver Musiker, je 1Mitglied im Ausschuss, jedoch max. 7 aktive MusikerFördernde Mitglieder werden auf max. 2 Personen festgelegt
Die Satzungsänderung wurde von der Versammlung beschlossen.

Unter der Wahlleitung des stellv. Bürgermeisters Robert Schweizer fanden anschließend die Neuwahlen statt. Die Vorstandschaft setzt sich künftig wie folgt zusammen: 1. Vorstitzender: Hans-Peter Kotschi2. Vorsitzende: Manuela TyborskiSchriftführerin: Petra FinkKassier: Alexander ZürnAktive Ausschussmitglieder: Sandra Buzengeiger, Sabine Hund, Daniel Fink, Hermann Fink, Markus Hepp, Martin Kuom und Emanuel NitzPassive Ausschussmitglieder: Eberhard Härter, Thomas König
Hans-Peter Kotschi dankte Robert Schweizer für die Wahlleitung und gratulierte allen Gewählten. Ebenso dankte Kotschi sowohl Tobias Löscher für seine 6-jährige Tätigkeit als 2. Vorsitzender, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte als auch Verena Stützle, Hermann Müller und Wolfgang Reger die sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl stellten. Anschließend ehrte Kotschi zwei aktive Musiker: Alfred Hugger jun., nicht anwesend, und Alexander Zürn wurden für 25 Jahre mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet. Gratulation ging auch an Yvonne Zürn, die den Grundkurs “Dirigieren“ mit hervorragendem Erfolg abgeschlossen hat.
Auch Alexander Zürn ergriff nochmals das Wort um die Versammlung über die Mitgliederwerbung im vergangen Jahr zu informieren. Hier wurde intern ein Wettbewerb ausgeschrieben, der mit einem Musical-Gutschein als Gewinn dotiert wurde. Gebhard Lochmiller gewann diesen mit großem Abstand. Letztlich konnte die Zahl der passiven Mitglieder so deutlich erhöht werden.
Zum Abschluss bedankte sich Hans-Peter Kotschi bei der gesamten Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit, bei Musikdirektor Josef Zeitler sowie bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihr Engagement.

Manuela Tyborski, Musikverein Altshausen

Copyright © 2000-2018 MV-Altshausen